Berater
Frei:
Gypsy, Lillyen, Queenie, Samira, Tangina

Im Gespräch:

keine
UNSER TIPP:
Beratung per Prepaid
Rufnummer per Sofort-
überweisung, Paypal, oder paysafecard aufladen & sofort tel.!

Keine Registrierung!
Weltweite Einwahl!

Prepaid-Tarif:
1,99 €/Min. inkl. MwSt.
» mehr Info
Handy Kurzwahl
Sie können unsere Berater auch von Ihrem Handy über die Kurzwahlen 223210 oder 223100 erreichen
(1,99 €/Min. inkl. MwSt.)
» mehr Info
Berater werden
Sie interessieren sich für eine Mitarbeit in unserem Team?
» zur Bewerbung

Wozu eine Bachblütentherapie?

Bachblüten sind ein geeignetes Mittel, um die eigene Stimmung aufzubessern.

Vor über 100 Jahren entdeckte und erforscht der englische Arzt „Dr. Edward Bach“ 37 wild wachsende Blüten und die Kraft des Quellwassers. Dr. Edward Bach, kreierte außerdem eine Notfallmischung, welche "Rescue" genannt wird und aus fünf der genannten Bachblütenessenzen besteht.

Noch in der heutigen Zeit, werden die Grundsubstanzen, welche Dr. Edward Bach beschrieb, an den Orten gesammelt und genutzt.

Durch Gebrauch dieser 38 Essenzen, sollen negative Gemütszustände, die uns belasten, ins Positive gewandelt werden. Verzweiflung, fehlendes Selbstvertrauen, Ängste, Zweifel, Trauer usw. werden durch Bachblüten zum Beispiel in Zuversicht, Selbstvertrauen und Mut gewandelt.

Bei der Bachblütenberatung einer unserer Experten, werden die Blüten, die Sie in Ihrer Lebenssituation hilfreich unterstützen könnten, anhand Ihrer Geburtsdaten und mit Hilfe von Bachblütenkarten bestimmt.

Die Möglichkeiten zu Gebrauch und Anwendung sind äußerst umfangreich.
Hier die häufigsten Anwendungsbereiche von Bachblüten:

* Zur Bewältigung aller Formen von Ängsten und Unsicherheiten: (fehlendes Selbstvertrauen, Selbstzweifel, Prüfungsängste, Gemütsschwankungen, Nervosität, allgemeine innere Unruhe, Aggressionen, usw.)
* Bei Lebensveränderungen (Trennung, Tod, Verlust, usw.)
* Auch bestens geeignet zur Unterstützung jeglicher Therapieformen
* Anwendung bei Kleinkindern (Kindergartenbeginn, Einschulung, Schläfproblemen, mangelndes Selbstbewusstsein, Neid unter Geschwistern, usw.)

Bachblüten haben keinerlei Nebenwirkungen, ebenso wenig sind Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten bekannt. Der Gebrauch von Bachblüten ist also völlig unbedenklich.

Bachblüten stimmen die Seele positiv, können Krankheitsbilder verbessern und wirken ausschließlich auf der Seelenebene. Bachblüten haben außerdem Einfluss auf die Stimmungsebene, ähnlich, wie Musik hören oder das Betrachten von Bildern, welche Stimmungen wachrufen können.

Bei hochgradig sensitiven Menschen zeigt eine Bachblütentherapie bereits nach 3 Tagen die erste Wirkung, im Normalfall jedoch innerhalb 3-4 Wochen nach Beginn der Einnahme.
Wichtig ist eine regelmäßige Anwendung, so, wie mit dem Therapeuten vereinbart.

Eine Bachblütenberatung kann und darf niemals einen Arztbesuch ersetzen. Von einer Eigenbehandlung, ohne jegliche, fachliche Unterstützung wird dringend abgeraten!

Hinweis und Warnung für Alkoholiker: Bachblüten werden mit Alkohol konserviert!