Berater
Frei:
Alessia, Belima, Gypsy, Tangina

Im Gespräch:

keine
UNSER TIPP:
Beratung per Prepaid
Rufnummer per Sofort-
überweisung, Paypal, oder paysafecard aufladen & sofort tel.!

Keine Registrierung!
Weltweite Einwahl!

Prepaid-Tarif:
1,99 €/Min. inkl. MwSt.
» mehr Info
Handy Kurzwahl
Sie können unsere Berater auch von Ihrem Handy über die Kurzwahlen 223210 oder 223100 erreichen
(1,99 €/Min. inkl. MwSt.)
» mehr Info
Berater werden
Sie interessieren sich für eine Mitarbeit in unserem Team?
» zur Bewerbung

Tarot

Die faszinierende Welt des Tarot

Das Tarot ist mit Sicherheit das bekannteste Wahrsagekartendeck aller Zeiten. Kartenlegen mit Tarot wird nicht unbegründet als die klassische Art des Kartenlegens bezeichnet. Tarot wurde bereits ab dem 14. Jh. in Europa bekannt und stammt ursprünglich aus dem orientalischen Raum, über Spanien und Italien bis hinweg ins Abendland.

Ein vollständiges Tarot Deck besteht aus 78 Karten: 40 Zahlen, 22 Trümpfe und 16 Hofkarten. Sie bilden das so genannte große und kleine Arkanum. Mit Hilfe des Tarot sind oft sehr genaue Vorhersagen und Deutungen möglich.

Nicht selten wird der Begriff Tarot verallgemeinert und in Zusammenhang mit anderen Orakeldecks gebracht. Doch gibt es hier wesentliche Unterschiede:
Die Zigeunerkarten zum Beispiel sind ein Deck aus nur 36 oder 32 Karten (auch hier gibt es wieder Abwandlungen). Sie gehen in ihren Ursprüngen auf die Wahrsagekunst der Zigeuner zurück und ähneln dem Tarot in keiner Form.

Das Gleiche gilt für die Kipperkarten: Kipperkarten bestehen immer aus 36 Blatt und stellen in Ihren Abbildungen ausschließlich Personen und Ereignisse dar. Ganz typisch für dieses Spiel, die vielen Personen, welche reale Gestalten im Umfeld des Fragenden darstellen. Oft zeigen die Kipperkarten dem Ratsuchenden Ereignisse, die in engem Zusammenhang mit ihm stehen.

Lenormandkarten, ebenso wenig verwandt mit dem Tarot, führen auf die berühmte französische Wahrsagerin des 18. Jhd., Marie Anne Adeláide Lenormand, zurück. Sie werden in ihrer Urform heute nicht mehr genutzt.

Tarot Karten werden in erster Line dann verwendet, wenn Zusammenhänge klar erkannt werden sollen, um Lösungswege für Probleme aufzuzeigen und wenn man mehr über die Hintergründe einer bestimmten Situation erfahren möchten. Das Tarot geht sehr in die Tiefe bestimmter Angelegenheiten, im Gegensatz zu den anderen erwähnten Orakeldecks, wie zum Beispiel Kipper oder Lenormand, hier werden bestimmte Geschehen etwas nüchterner dargestellt.

Es gibt viele verschiedene Arten von Tarot Decks. Sie unterscheiden sich nur minimal, teilweise aber auch erheblich in der Gestaltung und Deutung einzelner Karten. Allen gemeinsam ist die prächtige Ausgestaltung der Karten.

Ein berühmtes und häufig genutztes Tarot Spiel ist das Rider-Waite-Tarot, bei dem auch die Zahlen Szenen aufweisen. Das Marseille-Tarot, das bis auf das 16. Jahrhundert zurückgeht, ist nur in den Farben Blau, Rot, Gelb und Grün koloriert. Diese Farben symbolisieren die vier Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft. Das Crowley-Tarot, welches auch ägyptische Züge aufweist, wird oft mit schwarzer Magie in Verbindung gebracht.

Alle Karten der Tarot Decks haben eine spezielle Bedeutung, die sich auch in der Symbolik der Farben und Attribute ausdrückt.

Das Tarot Legen geht meist auch mit Ritualen einher, bei denen oft Licht, Musik und Kerzen verwendet werden. Ein Ratsuchender sollte unbedingt einen versierten Tarot-Spezialisten aufsuchen, um von dem breiten Spektrum dieser Karten nicht in die Irre geführt zu werden.

* * *

Sie sind neugierig und möchten gerne erfahren, in welcher Weise eine Situation durch Kartenlegen mit dem Tarot zu beurteilen ist und welche Zukunftsaussichten daraus resultieren? Das Tarot ist geradezu geschaffen für prompte Ratschläge und eine präzise Entscheidungshilfe. 

Typische Fragen, die durch das Tarot Kartenlegen beantwortet werden können, wären zum Beispiel: Was kann ich tun ...
... um beruflich erfolgreicher zu werden?
... um ein bestimmtes Problem zu lösen?
... um den richtigen Partner zu finden? ... usw.

Um eine Beratung mittels der Tarot Karten in Anspruch zu nehmen, wählen Sie ganz einfach einen sympatischen Experten, der mit dem Legen von Tarot vertraut ist (in den Profilansichten finden Sie Angaben zu den Fähigkeiten jeden Mitarbeiters). Rufen Sie an, und schon erfahren Sie mehr.

Hier gehts zu den aktuell verfügbaren Kartenlegern