Sternzeichen Widder – Bedeutung, Deutung, Eigenschaften

Widder vom 21.03. bis 20.04.

Allgemein:
Der im feurigen Element geborene Widder ist ein Frühlingszeichen. Alles an der Natur des Widders ist vorwärts drängend, egal ob männlich oder weiblich. Zurück gehen oder aufgeben sind für den Widder Geborenen Fremdworte. Er ist ein Weltmeister darin alles bis zur Perfektion zu bringen, nur um es dann wieder zu zerstören und neu aufzubauen. Das zeigt, dass der Widder von ungeheurer Vitalität und Stärke ist. Was ihn außerdem auszeichnet ist Mut und Schaffenskraft, aber auch eine gewisse Kompromisslosigkeit. Egal wo der Widder Mensch eine Chance wittert, er wird sie ergreifen und wenn es nur aus Sportsgeist ist. Er liebt alles was unkompliziert ist, alles andere überfordert ihn und lässt seine respektablen Schattenseiten ans Tageslicht treten. Man trifft den aktiven Widder in allen möglichen Sportarten an, denn er liebt es sich mit anderen zu messen. Fairplay und Diplomatie sind für den Widder nicht selbstverständlich, im Gegenteil, es sind Lektionen, die er auf die harte Tour erlernen muss, denn wenn es nach ihm geht, dann es gibt nur ein Tempo- und zwar seins. Leidenschaftlich und rücksichtslos verfolgt er seine Ziele und lässt dabei sämtliche Konsequenzen außer Acht. Bei einem Streit mit einem Widder Geborenen muss man sich buchstäblich warm anziehen, denn er schießt in der Regel weit über das Ziel hinaus, Handgreiflichkeiten sind dabei keine Seltenheit, denn der Widder ist heißblütig bis jähzornig. Man tut gut daran einem wütenden Widder so weit es geht aus dem Weg zu gehen, denn er ist äußerst reizbar und angriffslustig, und das in jeder Lebenslage. Des Weiteren steht dieses Frühlingszeichen sehr gerne im Mittelpunkt, oder zumindest in einer der vorderen Reihen. Langeweile und träge Menschen sind dem Widder ein Gräuel, dabei wird er sehr oft ungerecht und verletzend. Ein Leben lang sucht der Widder nach seinem Meister, hat er ihn dann irgendwann gefunden, dann lässt er sich auch leiten. Findet er seinen Meister nicht, wird er im Alter mürrisch und unzufrieden, weil er glaubt, dass es niemand mit ihm jemals aufnehmen könnte. Wer mit einem Widder befreundet ist, wird immer wieder in eine Art Wettbewerb hinein gezogen, ob er will oder nicht. Das macht die Sache nicht gerade zu einem Spaziergang und deshalb hat der Widder in seinem Leben zwar viele oberflächliche Bekannte, aber wirklich Freunde eher selten. Das Sprichwort, welches den Widder am treffendsten charakterisiert lautet; bin ich zu stark- bist du zu schwach.

Liebe & Partnerschaft:
Der Widder ist ein Flirtweltmeister, das gilt für sie und ihn gleichermaßen. Jedoch ein langes und nervenaufreibendes Geplänkel ist für den Widder Geborenen eher nichts. Dabei verliert er schnell das Interesse und sucht sich etwas Einfacheres, wo er schneller zum Zuge kommt. Dabei liegt es auf der Hand, dass der Widder sich rasch ver.- und auch wieder entliebt. Des Widders Libido ist legendär. Treue ist für den Wider Mann nicht unbedingt ausschlaggebend, er sagt sich: “Wenn sie will, dass ich ihr treu bleibe, dann muss sie auch was dafür tun.” Die Widder Frau hält es ähnlich. Es ist als Frau sehr anstrengend den Widder Mann bei der Stange zu halten, man kommt nie so richtig an bei- und mit ihm. Wer sich eine Widder Frau auserkoren hat, der sollte schon etwas darstellen, was ihr auf Dauer imponiert. Den Widder hat man, egal ob männlich oder weiblich, nie sicher. Was die Eifersucht betrifft, die ist beim Widder wirklich spektakulär. Man sollte sich hüten die Eifersucht, sowohl eines Widder Mannes, als auch einer Widder Frau, zu wecken. Haben sich Widder Frau, oder Widder Mann dann aber doch einmal in einen gleich starken Partner ernsthaft verliebt, dann ist sie/ er zu einer sehr langen, sehr treuen und sehr lebendigen Beziehung fähig, in der es garantiert nicht so schnell langweilig wird. Kinder sind sehr willkommen, aber nicht zu früh wenn es geht.

Wer passt zu wem?
Die idealen Partner für den Widder sind: Stier, Löwe, Schütze, Steinbock
Weniger ideale Partner für den Widder sind: Fische, Wassermann, Krebs, Waage

Job:
Der Widder ist die Hibbeligkeit in Person und da sind Schreibtischjobs absolut nicht geeignet für ihn. Auch alle Jobs, bei denen große Konzentration und Präzision vonnöten sind überfordern den Widder auf Dauer. Widder sind, ob weiblich oder männlich, die geborenen Geschäftsleute auf selbständiger Basis, das kommt ihrem Freiheitsdrang absolut entgegen, denn sie lassen sich nicht gern etwas vorschreiben, geschweige denn gängeln. Da sind Schwierigkeiten vorprogrammiert. Man findet Widder Geborene in allen Berufen die etwas mit Abenteuer, Herausforderung, Risiko und Bewegung zu tun haben. Zu ebendiesen Berufen zählen Jobs in der Medienbranche, bei denen man möglichst viel unterwegs sein kann, sowie Jobs im Fernverkehr und in der Reisebranche. Aber auch alles, was mit Entdeckung und Erschließung zu tun hat, wie z.B. in den Bereichen der Geologie, Biologie und Physik. Aber auch als Profi Sportler mit anschließender Trainerlaufbahn macht sich der Widder nicht schlecht, solange er dabei einen großen Handlungsspielraum hat und ihm niemand auf die Füße tritt. Die Widder Frau ist analog dazu auch an allem interessiert, was ihrem freiheits-, und Entdeckerdrang entgegen kommt. Sie hat ein großes Herz für aufstrebende Talente, so trifft man die Widder Frau oft in sozialen Bereichen, z.B. als Personal Coach an. Die Widder Geborenen sind sehr ehrgeizig und aufstrebend, so finden sie ihren Weg auch innerhalb einer bestimmten Hackordnung in einer Firma, und dieser Weg führt meist steil nach oben und Derjenige, der sich ihm in den Weg stellt, wird einfach beiseite gefegt.